Münchner te-Gruppe schließt zweiten Mietvertrag mit der Dorint Hotelgesellschaft ab:

München - Nürnberg - Köln, im Oktober 2019 - Das neue Quartier Hansapark in Nürnberg nimmt weiter Gestalt an. Der Rohbau des ersten Bauabschnitts in verkehrsgünstiger, innerstädtischer Lage ist bereits weit fortgeschritten. Die Münchner teGruppe gibt jetzt bekannt, dass Sie an diesem attraktiven Standort ab Frühjahr 2020 auch ein Dorint-Hotel errichten wird. Mit der Dorint GmbH, Köln, wurde für das Dorint Hansapark Nürnberg ein Pachtvertrag über 20 Jahre abgeschlossen. Das Dorint Hansapark Nürnberg wird 170 Zimmer und Suiten, ein Restaurant und drei Tagungsräumen für bis zu 100 Personen erhalten. Im benachbarten Parkhaus sind dann für die Hotelgäste rund 90 Parkplätze vorgesehen. Die Eröffnung des First-ClassHotels ist für Ende 2022 geplant. Die Unterzeichnung des Mietvertrags für das „Dorint Hansapark Nürnberg“, das 60. Dorint-Hotel, fand kürzlich auf der großen Geburtstagsgala anlässlich des 60. Geburtstag der Dorint Hotels & Resorts in Köln statt. Die Dorint GmbH gehört seit Ende 2016 zur Kölner Finanzholding HONESTIS AG. Dirk Iserlohe, alleiniger Vorstand der Kölner Finanzholding HONESTIS AG und Vorsitzender des Aufsichtsrates der Dorint GmbH: „Unser Ziel ist es, bis Ende 2022 insgesamt 88 Hotelbetriebe mit einem Umsatz von 600 Mio. Euro im Portfolio zu führen. Wir freuen uns daher über die strategische Partnerschaft mit der te-Gruppe und auf viele weitere gemeinsame, attraktive Hotelprojekte.“ 
Das Dorint Hansapark Nürnberg wird bedeutender Teil des neuen Quartiers Hansapark im Nürnberger Südwesten an der Diesel- und Hansastraße, das derzeit auf insgesamt rund 7.000 Quadratmeter Fläche in drei Bauabschnitten errichtet wird. Nach einem Büround Verwaltungsgebäude in der ersten Bauphase entstehen demnächst in den beiden folgenden Bauabschnitten neben dem Hotel noch ein Boardinghouse und ein Parkhaus. Der Bau des Bürogebäudes durch den Generalunternehmer Züblin ist bereits weit fortgeschritten und soll bis Mai 2020 fertiggestellt sein. Das Quartier zeichnet sich neben seiner verkehrsgünstigen 
Lage durch ein ganzheitliches Konzept mit hohen ökologischen Ansprüchen und ressourcensparenden Energielösungen aus. Stefan Keller, geschäftsführender Gesellschafter der te-Gruppe freut sich: „Nach dem Mietvertrag für das Verwaltungsgebäude, dem Baubeginn des ersten Bauabschnitts im Frühjahr und der Finanzierungszusage durch die Airbus-Bank haben wir mit dem Pachtvertrag mit Dorint einen weiteren wichtigen Meilenstein für unser Nürnberger „Leuchtturmprojekt“ gesetzt“. Das Nürnberger Hotel ist bereits das zweite Objekt, für das die te-Gruppe die Dorint Hotelgesellschaft als Mieter gewinnen konnte. Am 1. Oktober 2019 wurde das ehemalige Best Western Ypsilon Hotel in Essen das „Essential by Dorint Essen“. Das von der te-Gruppe erworbene Mittelklassehotel verfügt derzeit über 101 Zimmer, die bis 2022 komplett modernisiert und auf 185 Zimmer aufgestockt werden. 

Stand:Oktober 2019