28.675 Windräder drehen sich onshore in Deutschland

Die installierte Gesamtleistung an Land beträgt 50.776,9 Megawatt. 2017 kamen netto 1.405 Windräder neu dazu - das sind + 9 % gegenüber den Vergleichszeitraum 2016 (1.288 Windräder). Damit verlangsamte sich der Bestandszuwachs weiterhin - 2016 waren es noch + 16 %, 2015 sogar + 64 %.

Der letztjährige "Bundesland-Spitzenreiter" Niedersachsen führt die Liste auch 2017 an: brutto kamen 485 neue Windkraftanlagen dazu (312 waren es 2016, "nur" 152 2015 - also ein sehr rasantes Wachstum). Das langjährig führende Schleswig-Holstein rutschte inzwischen sogar auf den dritten Platz ab - nur noch 180 Windkraftanlagen nach 217 in 2016, 307 in 2015, 455 Anlagen 2014. Nordrhein-Westfalen behauptete seinen zweiten Platz aus dem Vorjahr, nach 211 waren es 2017 sogar beachtliche 307 neue Windräder.

Bei den Schlusslichtern bezüglich "Neubauten" findet man wie immer die Stadtstaaten Bremen (2) und Berlin (0), aber erstmals auch Sachsen mit 16 neuen Windkraftanlagen. Der Stadtstaat Hamburg liegt sogar davor, mit 20 neuen Windkraftanlagen. Weiterhin erfreulich die Entwicklung in Baden-Württemberg: dort baute man nach 8 neuen Anlagen 2014 sowie 52 Anlagen 2015 und 124 Anlagen 2016 nun im letzten Jahr 128 Anlagen zu.


In Bayern merkt man inzwischen die Auswirkungen der seit Sommer 2014 geltenden 10h-Abstandsregelung für neue Wind-Bauvorhaben immer deutlicher. Waren es 2016 noch 124 neue Windkraftanlagen (nach 143 Windkraftanlagen im Gesamtjahr 2015), so gab es 2017 einen weiteren Rückgang auf 92 Anlagen. Perspektivisch wird mit einemweiteren massivem Rückgang der Zahlen gerechnet.

Von den brutto 1.792 bundesweit neuen Windkraftanlagen resultierten 315 (17,8 %) aus Repowering-Maßnahmen. Bezogen auf die Leistung sind es ebenfalls 17,8 % (951,77 zu 5.333,53 MW).

387 Windkraftanlagen wurden komplett abgebaut. Deren durchschnittliche Leistung betrug 1.207 kW. Die repowerten Anlagen haben eine durchschnittliche Leistung von 3.021 kW. Hier sieht man sehr schön die gestiegene Leistung je Anlage - der sog. "Repowering-Faktor" beträgt 2,5!

Die Durchschnittsleistung der neuen Anlagen beträgt übrigens 2.976 kW, also minimal unter der Leistung der repowerten Anlagen.

Niedersachsen hat weiterhin den größten Bestand an Windenergieanlagen onshore: 6.197 Stück mit 10.582 MW installierter Leistung. Quasi gleichauf folgen Schleswig-Holstein (3.658 mit 6.863 MW) und Brandenburg (3.734 mit 6.794 MW). Nordrhein-Westfalen hat fast dazu aufgeschlossen, mit 3.630 Windkraftanlagen Ende 2017.

Aus der Reihe fällt der Bremens Wert für die höchste durchschnittliche Anlagenleistung (5.000 kW gegenüber knapp 3.000 kW sonst) sowie durchschnittlicher Rotordurchmesser (147 Meter gegenüber 113 Metern sonst). Des Rätsels Lösung: hier wurde ein Offshore-Prototyp an Land installiert.

Quelle: Bundesverband Windenergie, eigene Berechnungen

Populäre Artikel

EEG-Novelle 2016 - die Eckpunkte

Am 8. Juli 2016 verabschiedete der Bundestag die EEG-Novelle 2016; auch der Bundesrat hat sie gebilligt. Seit Ende Juli...

mehr lesen

28.675 Windräder drehen sich onshore in Deutschland

Die installierte Gesamtleistung an Land beträgt 50.776,9 Megawatt. 2017 kamen netto 1.405 Windräder neu dazu - das sind...

mehr lesen

9 gute Gründe, jetzt bei UDI zu investieren

Erfahrung, Qualität, strenge Regeln, sorgfältige Kalkulation, gute Leistungsbilanz ... das sind einige der Gründe, warum...

mehr lesen