UDI Newsletter September 2017
Die Themen dieser Ausgabe:
Endspurt für den Immobilien-Festzins >
Jetzt 3 % p.a. zusätzlich sichern >
EEG-Umlage sinkt 2018 nur minimal >
Klimawandel sorgt für mehr Farbe >
Sehr geehrte Damen und Herren,

mit unseren letzten Newslettern haben wir mehrfach topaktuelle Themen aufgegriffen. So berichteten wir im Juli-Newsletter über das Insektensterben. Dieses traurige Thema wurde letzte Woche von den Medien aufgenommen und als Hauptthema in Nachrichtensendungen gebracht. Denken wir immer daran, eine einmal ausgestorbene Art kommt nicht wieder ... und wir Menschen brauchen Insekten und auch Vögel, um selbst zu überleben.
Mit dem letzten Newsletter haben wir dann wohl einen Nerv getroffen. Denn der Artikel "Wahlversprechen versus Realität" brachte rege Antworten, viele Leser schickten Kommentare. Teils wurde kritisiert, dass wir überhaupt politisch Stellung nahmen. Dem einen erschien die Wiedergabe des Programms einer bestimmten Partei falsch, dem anderen wurde sie nicht negativ genug dargestellt, wieder einem Dritten war es zu wenig Stellungnahme zu anderen Punkten der Parteiprogramme.
Danke für die vielen Reaktionen! Wir von UDI sehen es durchaus als unser Thema an, darzustellen, was die Parteien sich zum Thema Energiewende vorgenommen haben bzw. bisher umsetzten. Gleiches gilt für Finanzprodukte. Übrigens, wir haben jede einzelne Zuschrift beantwortet. Das ist selbstverständlich - jeder Leser, den ein Thema beschäftigt und der sich die Zeit nimmt, uns zu schreiben, erhält eine Antwort. Denn uns interessiert Ihre Meinung.
Zu guter Letzt eine positive Nachricht: Atomenergie verliert EU-weit an Bedeutung. Die immer wieder auftretenden AKW-Ausfälle in Frankreich und Belgien haben erreicht, dass in diesen Ländern inzwischen auf andere Energiearten gesetzt wird. Der als "Erfolgsmodell" angekündigte Bau des AKW Hinckley Point C in Großbritannien ist ein Milliardengrab ohne Fertigstellungstermin. Und in Deutschland? Da produzieren Ökokraftwerke inzwischen doppelt so viel Strom wie AKW! Also kann es nur heißen: weiter so.

Ich wünsche Ihnen schöne Herbsttage.

Gruß aus Nürnberg

Georg Hetz
Geschäftsführer
Endspurt für den Immobilien-Festzins
Endspurt für den Immobilien-Festzins
Der erste Immo-Festzins aus dem Haus UDI ist kurz vor Ausverkauf - nur noch wenige Tage können sich sicherheitsbewusste Anleger die soliden Zinsen sichern. Die dort vorgesehenen Bauprojekte kommen jedenfalls ...

Jetzt 3 % p.a. zusätzlich sichern
Jetzt 3 % p.a. zusätzlich sichern
Der UDI Energie FESTZINS 12 bietet Ihnen feste Zinsen bis zu 6,5 % jährlich. Die flexible Laufzeit beginnt bei rund 2 ¼ Jahren. Und wenn Sie zusätzliche 3 % p.a. erhalten möchten, sollten Sie jetzt handeln...

EEG-Umlage sinkt 2018 nur minimal
EEG-Umlage sinkt 2018 nur minimal
Mit Spannung wurde die Zahl erwartet, Mitte Oktober wurde die Höhe der EEG-Umlage für 2018 genannt: 6,792 Cent je Kilowattstunde (2017: 6,88 Cent, 2016: 6,35 Cent). Also nur eine minimale Senkung, trotz eines weiterhin ...

Klimawandel sorgt für mehr Farbe
Klimawandel sorgt für mehr Farbe
Blaue Seen leuchten stärker blau, grüne Gewässer funkelten noch grüner. Was auf den ersten Blick schön aussieht, ist aber eine Folge des Klimawandels. Genauer: der zunehmenden Erderwärmung. Die sorgt nämlich ...



Kontakt

UDI Beratungsgesellschaft mbH, Frankenstraße 148, 90329 Nürnberg
Telefon: 0911 - 929 055 0, Telefax: 0911 - 929 055 5
Kostenfreie Beratung: 0800 - 834 12 34
www.udi.de, info@udi.de

UDI auf Facebook:
www.facebook.com/UDI.Beratungsgesellschaft
UDI bei Twitter:
www.twitter.com/gruenes_geld

Registergericht: Amtsgericht Nürnberg, Registernummer: HRB 29076
Sitz: Nürnberg, Geschäftsführer: Georg Hetz, Stefan Keller

Um die Zusendung des Newsletters, insbesondere bei Freemail-Diensten wie GMX, WEB.DE oder AOL, zu garantieren, bitten wir Sie, unsere Absender-Adresse info@udi.de in Ihr Adressbuch aufzunehmen. Dazu markieren Sie bitte die E-Mail-Adresse und kopieren diese in Ihr Adressbuch. Herzlichen Dank!