UDI Newsletter Januar 2017
Die Themen dieser Ausgabe:
Saubere Energie & Speicher >
Endspurt für 6,5 % Festzinsen p.a. >
Anteil Erneuerbare 2016 bei 32,3 % >
4.314 neue Bäume gepflanzt >
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich hoffe, Sie hatten einen guten Start ins Jahr 2017!
Für die Energiewende, für Erneuerbare Energien begann das Jahr mit positiven und leider auch mit negativen Schlagzeilen. Rund ein Drittel der deutschen Stromerzeugung (brutto) basierte letztes Jahr auf Erneuerbaren Energien. Der Anteil von Kohle und Kernkraft ging weiter zurück. Leider aber noch nicht in einem Ausmaß, das spürbar die CO2-Emissionen senkt. Der starke Wind an Weihnachten und Sturmtief "Egon" brachten die Windräder weit über ihre Belastungsgrenze - und damit auch die Stromnetze, die mit so viel Windstrom nicht fertig wurden. Zeit, das Thema Speichertechnologien stärker in den Fokus zu bringen! Und zu guter Letzt: Ökostrom ist in der Erzeugung inzwischen weltweit, und auch in Deutschland, kostengünstiger als Strom aus fossilen Quellen (IRENA; "Rethinking Energy 2017").
Nun noch etwas in eigener Sache: Sie sind von uns gewohnt - wenn Sie uns eine Mail z.B. mit einer Anmerkung, einer Frage zu unserem Newsletter schicken, antworten wir. Bei unserer Dezemberausgabe kann es allerdings sein, dass Sie schrieben und keine Antwort erhielten. Von einem unserer Anleger wissen wir es, er hakte nach. Die Nicht-Antwort lag nicht an der Weihnachtszeit oder weil wir nicht wollten - sondern an einem neuen, übereifrigen Schutzprogramm. Das Mails mit Viren und Spam abwehren sollte. Was es auch eifrig tat ... aber eben leider auch etwaige Antworten auf den Newsletter in nicht mehr rekonstruierbare Quarantäne schob. Also: falls Sie uns zur Dezemberausgabe geschrieben hatten und keine Antwort erhielten, bitten wir um Nachsicht. Fehler erkannt, Fehler behoben, übereifriges Schutzprogramm nachjustiert. Und wir freuen uns auf die Diskussion mit Ihnen, auf Fragen und Anmerkungen. Denn nur so wissen wir - unser Newsletter ist für Sie interessant.

Viele Grüße aus Nürnberg

Georg Hetz
Geschäftsführer
Saubere Energie & Speicher
Saubere Energie & Speicher
Mit Sonne und Wind kann man inzwischen sehr kostengünstig sauberen Strom produzieren. Die Herausforderung: die Produktionsleistung ist schwankend - wenn viel Wind weht, gibt es (zu) viel Strom. Speicherlösungen ...

Endspurt für 6,5 % Festzinsen p.a.
Endspurt für 6,5 % Festzinsen p.a.
Handeln statt abwarten - so sichert man sich gute Zinsen. Wie schon über 1.000 Anleger beim UDI FESTZINS 11. Noch können Sie dabei sein, mit bis zu 6,5 % festen Zinsen p.a., und Höchstwertung * * * * * von Investmentcheck.de.

Anteil Erneuerbare 2016 bei 32,3 %
Anteil Erneuerbare 2016 bei 32,3 %
Der Anteil von Erneuerbaren Energien betrug auch 2016 rund ein Drittel an der Bruttostromerzeugung in Deutschland. Die 32,3 % bedeuten eine Steigerung um 0,8 %-Punkte. Auch Erdgas legte zu, während Kohle und Kernkraft ...

4.314 neue Bäume gepflanzt
4.314 neue Bäume gepflanzt
UDI steht für gesundes Klima. Dazu gehören auch Bäume - die CO2 schlucken und Sauerstoff spenden. Seit Jahren unterstützen wir daher eine Baumspende-Aktion. Für jede neue Geldanlage lässt UDI einen Baum pflanzen.



Kontakt

UDI Beratungsgesellschaft mbH, Frankenstraße 148, 90329 Nürnberg
Telefon: 0911 - 929 055 0, Telefax: 0911 - 929 055 5
Kostenfreie Beratung: 0800 - 834 12 34
www.udi.de, info@udi.de

UDI auf Facebook:
www.facebook.com/UDI.Beratungsgesellschaft
UDI bei Twitter:
www.twitter.com/gruenes_geld

Registergericht: Amtsgericht Nürnberg, Registernummer: HRB 29076
Sitz: Nürnberg, Geschäftsführer: Georg Hetz, Stefan Keller

Um die Zusendung des Newsletters, insbesondere bei Freemail-Diensten wie GMX, WEB.DE oder AOL, zu garantieren, bitten wir Sie, unsere Absender-Adresse info@udi.de in Ihr Adressbuch aufzunehmen. Dazu markieren Sie bitte die E-Mail-Adresse und kopieren diese in Ihr Adressbuch. Herzlichen Dank!