UDI Newsletter Mai 2017
Die Themen dieser Ausgabe:
Endspurt für die 60 Euro zusätzlich >
Nachhaltige Geldanlagen boomen >
Schon 37,8 % aus Erneuerbaren >
CO2-Bilanz: EE gut, Kohle Schlusslicht >
Sehr geehrte Damen und Herren,

laut einer Umfrage im Vorfeld des G20-Gipfels hielten die Deutschen die Bekämpfung des Klimawandels für das dringlichste Problem. Denn der Klimawandel ist nun einmal eine wis-senschaftlich bewiesene Tatsache, und keine "Erfindung der Chinesen", wie Trump es so gern verkündet ... Das Pariser Klimaabkommen muss nun endlich umgesetzt werden, der CO2-Ausstoß begrenzt, schmutzige Kohlenutzung weiter und stärker reduziert werden. Das schaffen wir mit Ökostrom - im 1. Halbjahr 2017 stieg der Anteil Erneuerbarer Energien an der deutschen Nettostromerzeugung auf erfreuliche 37,8 %! Parallel muss der CO2-Ausstoß von Gebäuden reduziert werden - so gelingt uns die Energiewende. Und jeder Nutzer spürt diese höhere Energieeffizienz seiner Immobilien im Geldbeutel ... also eine schöne win-win-Situation!
Mein Team und ich sind seit vielen Jahren überzeugt von der Energiewende und tun alles in unserer Macht Stehende für den Klimaschutz. Diese positive Überzeugung merkt man in jedem Gespräch mit uns, in jeder Aktion, in jeder Geldanlage. Ich hoffe, wir überzeugen auch Sie.

Sommerliche Grüße aus Nürnberg

Georg Hetz
Geschäftsführer
Google, Apple, IKEA, E.on tun es
Endspurt für die 60 Euro zusätzlich
Das große Triathlon-Wochenende in Roth ist vorbei - unsere Challenge noch nicht! Bis zum 15. Juli können Sie noch Ihren Challenge-Gutschein einlösen, und zusätzlich 60 Euro erhalten. Und Sie bekommen...

Große Nachfrage: Immo-Festzins
Nachhaltige Geldanlagen boomen
Der Markt nachhaltiger Geldanlagen wächst und wächst. Laut dem Forum Nachhaltige Geldanlagen (FNG) um rasante 29 % im letzten Jahr. Und der Trend verstärkt sich. Die 29 % sind die Zuwachsrate...

Jobmotor Erneuerbare Energien
Schon 37,8 % aus Erneuerbaren
Der Anteil Erneuerbarer Energien an der deutschen Nettostromerzeugung liegt nach den ersten sechs Monaten des Jahres bei knapp 38 % - Mitte 2016 waren es noch 32,2 %. Und die wind- ...

Zahl des Monats: 3,2 Mio. für Kohle
CO2-Bilanz: EE gut, Kohle Schlusslicht
Hauptursache für den Erderwärmung und den daraus entstehenden Klimawandel sind die sogenannten Treibhausgase. Wenn man sich die CO2-Bilanz der einzelnen Energiearten anschaut, dann liegt wenig überraschend ...



Kontakt

UDI Beratungsgesellschaft mbH, Frankenstraße 148, 90329 Nürnberg
Telefon: 0911 - 929 055 0, Telefax: 0911 - 929 055 5
Kostenfreie Beratung: 0800 - 834 12 34
www.udi.de, info@udi.de

UDI auf Facebook:
www.facebook.com/UDI.Beratungsgesellschaft
UDI bei Twitter:
www.twitter.com/gruenes_geld

Registergericht: Amtsgericht Nürnberg, Registernummer: HRB 29076
Sitz: Nürnberg, Geschäftsführer: Georg Hetz, Stefan Keller

Um die Zusendung des Newsletters, insbesondere bei Freemail-Diensten wie GMX, WEB.DE oder AOL, zu garantieren, bitten wir Sie, unsere Absender-Adresse info@udi.de in Ihr Adressbuch aufzunehmen. Dazu markieren Sie bitte die E-Mail-Adresse und kopieren diese in Ihr Adressbuch. Herzlichen Dank!