UDI Newsletter
 
 
Sehr geehrte Damen und Herren,

das alte Jahr endete mit zwei Paukenschlägen für die Solarbranche, als die beiden Solarhersteller Solar Millennium und Solon Insolvenz anmelden mussten. Und schon stellen einige Journalisten die Zuverlässigkeit einer ganzen Branche in Frage. Dabei vergessen sie offenkundig, dass die beiden betroffenen Firmen schon seit langem mit hausgemachten Problemen zu kämpfen hatten. Denn wer sich z. B. die Erträge von herkömmlichen Solaranlagen im Jahr 2011 ansieht, kann eine durchweg positive Bilanz ziehen. Interessant ist auch die aktuelle Meldung, dass in 2011 bereits 20 % des deutschen Stromverbrauchs durch Erneuerbare Energien gedeckt werden konnte. Damit lagen die Erneuerbaren erstmals vor der riskanten Atomenergie. Es lohnt sich also, weiter an der Energiewende zu arbeiten – und daran gutes Geld zu verdienen.

Hinzu kommt, dass die fossilen Energien endlich sind. Kohle, Erdöl, Uran - irgendwann ist auch das letzte Vorkommen erschöpft. Hier rechtzeitig für Ersatz zu sorgen, Techniken weiter zu entwickeln und langfristig tragfähige und wirtschaftliche Systeme zu schaffen - dafür sind jetzt die Weichen zu stellen bzw. weiterzuentwickeln! Jede Unabhängigkeit von Energieimporten, jedes Prozent höherer Anteil der Erneuerbaren Energien an dem Strombedarf bringt uns auf Dauer voran! In diesem Sinne freue ich mich auf dieses Jahr, das Jahr 1 nach der Energiewende!

Ihnen und Ihrer Familie wünsche ich ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2012.

Herzliche Grüße aus Nürnberg
Georg Hetz
Georg Hetz
UDI-Geschäftsführer
   
Themenüberblick:

Biogas ins Netz, Geld auf Ihr Konto >>

Was "grüne" Anleger heute wissen sollten >>

Kennen Sie schon die Onlinezeichnung? >>
 
 
linie
 
Direkter Kontakt:

UDI UmweltDirektInvest-
Beratungsgesellschaft mbH
Lina-Ammon-Straße 30
90329 Nürnberg

Telefon: 0911 - 92 90 55 0
Telefax: 0911 - 92 90 55 5
E-Mail: info@udi.de
Internet: www.udi.de

Kostenfreie Beratung:
0800 - 834 12 34
 
 
linie
 
twitter  
   
facebook  
 
linie
 
Newsletteradministration:

Der UDI-Newsletter gefällt Ihnen? Empfehlen Sie uns.
Newsletter empfehlen >>

Ihre E-Mail-Adresse hat sich geändert? Hier geht es direkt zur Datenänderung.
Daten ändern >>


Sie möchten künftig keinen UDI-Newsletter per E-Mail erhalten? Hier können Sie Ihre E-Mailadresse aus dem Verteiler löschen.
Newsletter abbestellen >>

Um die Zusendung des Newsletters, insbesondere bei Freemail-Diensten wie GMX, WEB.DE oder AOL, zu garantieren, bitten wir Sie, unsere Absender-Adresse info@udi.de in Ihr Adressbuch aufzunehmen. Dazu markieren Sie bitte die E-Mail-Adresse und kopieren diese in Ihr Adressbuch. Herzlichen Dank!
 
       
Linie
     
 
Biogas ins Netz, Geld auf Ihr Konto Biogas ins Netz, Geld auf Ihr Konto

UDI hat erstmals ein "Christkind"! Denn seit 24. Dezember können Sie sich am UDI Biogasfonds Barleben beteiligen. Neben 9,8 % jährlichem Wertzuwachs winkt ein attraktiver Frühzeichnerbonus: Satte 6 % p. a. gibt es, aber nur ...

weiterlesen >>
 
     
Linie
     
 
Was "grüne" Anleger heute wissen sollten Was "grüne" Anleger heute wissen sollten

Die Insolvenzen der beiden Solarfirmen Solar Millennium und Solon schreckten Ende letzten Jahres Anleger auf. In der Berichterstattung werden jetzt grüne Geldanlagen von dem einen oder anderen per se schlecht geredet. Hier lohnt sich ein differenzierter Blick!

weiterlesen >>
 
     
Linie
     
 
Kennen Sie schon die Onlinezeichnung? Kennen Sie schon die Onlinezeichnung?

Seit November bietet UDI (übrigens als Erster in diesem Sektor) Ihnen die Möglichkeit, Ihre Zeichnung direkt online auszufüllen und zu senden. Damit haben Sie viele Vorteile. Und bereits über 25 % unserer Zeichner ...

weiterlesen >>
 
         
UDI UmweltDirektInvest-Beratungsgesellschaft mbH, Geschäftsführer: Georg Hetz, Amtsgericht Nürnberg: HRB 16352