UDI Newsletter
 
 
Sehr geehrte Damen und Herren,

wenn etwas gebetsmühlenartig wiederholt wird, ist es deswegen immer noch nicht wahr. Das gilt derzeit besonders für "Erneuerbare Energien machen Strom so teuer", "nur die Strompreisbremse bringe spürbare Entlastungen bei der Stromrechnung" sowie "Preistreiberei durch die EEG-Umlage". Übrigens alles aktuelle Aussagen von Rainer Brüderle, FDP - bekanntermaßen der Partei des kleinen Mannes, der sozial Schwachen ... Oder? Was steckt wirklich hinter dieser gezielten Hetze gegen Erneuerbare Energien und das EEG? Das enthüllt die parteilose (!) Professorin Dr. Claudia Kemfert in ihrem Buch "Kampf um Strom - Mythen, Macht und Monopole".

Kemfert, Leiterin der Abteilung Energie, Verkehr und Umwelt beim Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung und damit keinesfalls "grüner Ideologie" verdächtig: "Es geht um eine Debatte, die in den Medien gezielt lanciert wird, damit so mancher Energieunternehmer hinter den Kulissen unbeobachtet Fakten schaffen kann. ... Während den grünen Energien die Förderung gekappt wird und der Ausbau der erforderlichen Netze verzögert wird, bauen die großen (Energie)konzerne Kohlekraftwerke. Diese haben (..) eine Laufzeit von 40 bis 60 Jahren. Wenn aber der Energiebedarf durch die neuen Kraftwerke gedeckt ist, gibt es bald (..) keinen Grund mehr, Geld in andere Energieformen zu investieren."

Deswegen wird gezielt Lobbyarbeit und Meinungsmache betrieben, was von vielen Medien gern und unreflektiert aufgenommen wird. Ich bin solche Fahrlässigkeit leid - Sie auch?

Herzliche Grüße aus Nürnberg
Georg Hetz
Georg Hetz
UDI-Geschäftsführer
   
Themenüberblick:

3 % p. a. zusätzlich zu festen Zinsen >>

Richtfest ist! >>

Strom - die Machtverteilung läuft >>
 
 
linie
 
Direkter Kontakt:

UDI
Beratungsgesellschaft mbH
Lina-Ammon-Straße 30
90329 Nürnberg

Telefon: 0911 - 92 90 55 0
Telefax: 0911 - 92 90 55 5
E-Mail: info@udi.de
Internet: www.udi.de

Kostenfreie Beratung:
0800 - 834 12 34
 
 
linie
 
twitter  
   
facebook  
 
linie
 
Newsletteradministration:

Der UDI-Newsletter gefällt Ihnen? Empfehlen Sie uns.
Newsletter empfehlen >>

Ihre E-Mail-Adresse hat sich geändert? Hier geht es direkt zur Datenänderung.
Daten ändern >>


Sie möchten künftig keinen UDI-Newsletter per E-Mail erhalten? Hier können Sie Ihre E-Mailadresse aus dem Verteiler löschen.
Newsletter abbestellen >>

Um die Zusendung des Newsletters, insbesondere bei Freemail-Diensten wie GMX, WEB.DE oder AOL, zu garantieren, bitten wir Sie, unsere Absender-Adresse info@udi.de in Ihr Adressbuch aufzunehmen. Dazu markieren Sie bitte die E-Mail-Adresse und kopieren diese in Ihr Adressbuch. Herzlichen Dank!
 
       
Linie
     
 
3 % p. a. zusätzlich zu festen Zinsen 3 % p. a. zusätzlich zu festen Zinsen

Beim UDI Energie FESTZINS VI erhalten Sie feste Zinsen von 6,16 % jährlich im Schnitt. Und bei der Laufzeit sind Sie äußerst flexibel, da Sie zu mehreren Terminen austeigen können. Wenn Sie bis zum 15.8. zusätzliche 3 % p.a. erhalten möchten, handeln Sie am besten schnell ...

weiterlesen >>
 
     
Linie
     
 
Richtfest ist! Richtfest ist!

Jawoll, das ist ein genauso magischer Moment im Leben jedes Gebäudes wie "O´zapft is!" für das Oktoberfest. Am 13. Juli ist es beim UDI Green Building soweit - Richtfest ist! Und das wollen wir mit Ihnen feiern:

weiterlesen >>
 
     
Linie
     
 
Strom - die Machtverteilung läuft Strom - die Machtverteilung läuft

Zur Zeit wird die Behauptung "Ökostrom und die Energiewende lassen den Strompreis explodieren" in vielen Medien unreflektiert übernommen. Ist die Kürzung der EEG-Umlage die einzige Möglichkeit, um die "Strompreisbremse" zu treten? Das fragte ...

weiterlesen >>
 
         
UDI Beratungsgesellschaft mbH, Geschäftsführer: Georg Hetz und Wolf-Dieter Heck, Amtsgericht Nürnberg: HRB 29076