UDI Newsletter
 
 
Sehr geehrte Damen und Herren,

Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. Dieses Zitat von Franz Kafka möchte man unseren Regierungspolitkern gern auf die Fahne schreiben. Denn bei der Energiewende drängt sich genau der gegenteilige Eindruck auf: Die Energiewende soll wohl gar nicht kommen, da die Politiker sich ja nicht bewegen. Und keine Fakten schaffen. Oder nur solche, die der Energiewende komplett entgegenlaufen.

Wie anders sind die Entscheidungen zur Kürzung der Solarförderung zu verstehen? Und was dabei in der Öffentlichkeit fast unbemerkt blieb: Als Art "Gegenfinanzierung" für die nun doch nicht so stark ausgefallene Kürzung der Solarförderung soll die Marktprämie (also die Extrazahlung, die Ökostromproduzenten erhalten, wenn sie den Strom direkt an der Börse verkaufen statt ihn an die Netzbetreiber zu liefern) halbiert werden. Diese war eigentlich als Anreiz gedacht, um vor allem Ökostrom marktwirtschaftlicher zu machen, statt nur auf die Förderung zu setzen.

Und seit Wochen geistert durch die Presse "Erneuerbare Energien sind Preistreiber bei Strom", sowie "der für die Energiewende nötige Netzausbau verteuert den Strompreis". Was die populistisch agierenden Politiker dabei aber gern unter den Tisch fallen lassen: zum einen sind die Netze veraltet und hätten schon längst an die wachsende Zahl der Ökokraftwerke angepasst und ausgebaut werden müssen. Die Energiewende beschleunigt dies nur. Und zweitens würde der Strompreis unter Beibehaltung des alten Strom-mixes in ein paar Jahren auch explodieren - stärker als durch die Energiewende. In dem Sinne: Alle reden über die Energiewende. Wir machen sie. Seit 14 Jahren.

Sommerliche Grüße aus Nürnberg
Georg Hetz
Georg Hetz
UDI-Geschäftsführer
   
Themenüberblick:

Jetzt geht´s los: 7 % Zinsen >>

UDI Festzins III: letzte Chance >>

Darum jetzt Grünes Geld! >>
 
 
linie
 
Direkter Kontakt:

UDI UmweltDirektInvest-
Beratungsgesellschaft mbH
Lina-Ammon-Straße 30
90329 Nürnberg

Telefon: 0911 - 92 90 55 0
Telefax: 0911 - 92 90 55 5
E-Mail: info@udi.de
Internet: www.udi.de

Kostenfreie Beratung:
0800 - 834 12 34
 
 
linie
 
twitter  
   
facebook  
 
linie
 
Newsletteradministration:

Der UDI-Newsletter gefällt Ihnen? Empfehlen Sie uns.
Newsletter empfehlen >>

Ihre E-Mail-Adresse hat sich geändert? Hier geht es direkt zur Datenänderung.
Daten ändern >>


Sie möchten künftig keinen UDI-Newsletter per E-Mail erhalten? Hier können Sie Ihre E-Mailadresse aus dem Verteiler löschen.
Newsletter abbestellen >>

Um die Zusendung des Newsletters, insbesondere bei Freemail-Diensten wie GMX, WEB.DE oder AOL, zu garantieren, bitten wir Sie, unsere Absender-Adresse info@udi.de in Ihr Adressbuch aufzunehmen. Dazu markieren Sie bitte die E-Mail-Adresse und kopieren diese in Ihr Adressbuch. Herzlichen Dank!
 
       
Linie
     
 
Jetzt geht´s los: 7 % Zinsen Jetzt geht´s los: 7 % Zinsen

Viele Anleger warten seit Wochen darauf, jetzt kann das neue Wind Festzinspapier von UDI und SAB endlich gezeichnet werden: 7 % feste Zinsen pro Jahr, 4 ½ Jahre lang. Das Beste: Die Zinsen ...

weiterlesen >>
 
     
Linie
     
 
UDI Festzins III: letzte Chance UDI Festzins III: letzte Chance

Unser aktuelles UDI-Zinspapier steht kurz vor Schließung. Nur noch bis 15. Juli können Sie sich 6,5 bis 10 % feste Zinsen p.a. sichern.

weiterlesen >>
 
     
Linie
     
 
Darum jetzt Grünes Geld! Darum jetzt Grünes Geld!

"Nur Reales ist Wahres", so der Chefredakteur einer großen Investmentzeitschrift. UDI geht noch weiter: "Nur grünes Reales ist Wahres!" Dahinter verbirgt sich ...

weiterlesen >>
 
         
UDI UmweltDirektInvest-Beratungsgesellschaft mbH, Geschäftsführer: Georg Hetz, Amtsgericht Nürnberg: HRB 16352