UDI Newsletter
 
 
Sehr geehrte Damen und Herren,

das neue Jahr 2014 begann für UDI mehr als turbulent. In den ersten Tagen dominierte die Freude über die riesige Nachfrage nach dem neuen FESTZINS-Kurzläufer. Aber kurz danach platzte die schlechte Nachricht über Prokon dazwischen und bescherte uns viele Kundenanrufe: verunsicherte Anleger riefen an oder schrieben uns, wollten wissen, wie es um UDI steht, ob wir was zu Prokon sagen können, wie es mit unseren Geldanlagen aussähe …
Gleich vorweg: das UDI-Geschäftsmodell unterscheidet sich in wesentlichen Punkten elementar von dem von Prokon - auch wenn beide Erneuerbare Energien-Projekte finanzieren. Unsere Berater erläuterten, was bei UDI anders ist. Und gaben Auskunft darüber, welche Merkmale bei UDI eingehalten werden, damit unsere Geldanlagen in geordneten Bahnen verlaufen. Sowohl heute als auch in Zukunft.
Tja, und dann kam Sigmar Gabriel nach Meseberg zur Klausur und brachte sein Eckpunkte-Papier zur EEG-Reform mit. Das löste schnell eine neue Fragewelle aus - Bestandsschutz ja oder nein? Wie sieht es mit den aktuellen Projekten aus? Und wie mit den bisherigen? Auch hier konnten wir vermelden - die Rentabilität ist gewährleistet! Und zwar durch Fakten, auf die sich die Anleger verlassen können. Wenn Sie also akut Fragen zu diesen Themen haben, rufen Sie einfach bei uns an. Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen.
Nach diesem turbulenten Jahresauftakt bin ich mir über eines sehr sicher: Spannende Monate liegen vor uns. Die Erfahrung sagt allerdings auch: Es wird nicht so heiß gegessen wie es gekocht wird. Das sind gute Aussichten für ein erfolgreiches Jahr 2014.


Herzliche Grüße aus Nürnberg
Georg Hetz
Georg Hetz
UDI-Geschäftsführer

   
Themenüberblick:

EEG-Reform: Minister Gabriel will Konzerne schonen >>

Prokon: Was Sie wissen sollten >>

Projekte für UDI-Festzinsanlage stehen fest >>

Große Nachfrage nach Top-Kurzläufer-Zins >>
 
 
linie
 
Direkter Kontakt:

UDI
Beratungsgesellschaft mbH
Lina-Ammon-Straße 30
90329 Nürnberg

Telefon: 0911 - 92 90 55 0
Telefax: 0911 - 92 90 55 5
E-Mail: info@udi.de
Internet: www.udi.de

Kostenfreie Beratung:
0800 - 834 12 34
 
 
linie
 
twitter  
   
facebook  
 
linie
 
Newsletteradministration:

Der UDI-Newsletter gefällt Ihnen? Empfehlen Sie uns.
Newsletter empfehlen >>

Ihre E-Mail-Adresse hat sich geändert? Hier geht es direkt zur Datenänderung.
Daten ändern >>


Sie möchten künftig keinen UDI-Newsletter per E-Mail erhalten? Hier können Sie Ihre E-Mailadresse aus dem Verteiler löschen.
Newsletter abbestellen >>

Um die Zusendung des Newsletters, insbesondere bei Freemail-Diensten wie GMX, WEB.DE oder AOL, zu garantieren, bitten wir Sie, unsere Absender-Adresse info@udi.de in Ihr Adressbuch aufzunehmen. Dazu markieren Sie bitte die E-Mail-Adresse und kopieren diese in Ihr Adressbuch. Herzlichen Dank!
 
       
Linie
     
 
EEG-Reform: Minister Gabriel will Konzerne schonen EEG-Reform: Minister Gabriel will Konzerne schonen

Sigmar Gabriel drückt aufs Tempo. Der Bundesminister für Wirtschaft und Energie legte am 17. Januar 2014 seine Vorschläge zur Umgestaltung des EEG vor, die "Eckpunkte für die Reform des EEG". Das Fazit vorweg: ...

weiterlesen >>
 
     
Linie
     
 
Prokon: Was Sie wissen sollten Prokon: Was Sie wissen sollten

Seit Mitte Januar überschlagen sich die Meldungen zu den finanziellen Problemen und der Insolvenz des Windkraftprojektierers Prokon. Verständlicherweise sind jetzt viele Anleger, die bisher mit grünen Invests gute Erfahrungen ...

weiterlesen >>
 
     
Linie
     
 
Projekte für UDI-Festzinsanlage stehen fest Projekte für UDI-Festzinsanlage stehen fest

Seit Platzierungsbeginn wurden bereits rund 6 Mio. Euro angelegt. Der UDI Energie FESTZINS VII investiert in verschiedene Solarprojekte im sonnenreichen Italien, in den Provinzen Marche, Puglia, Romagna, Toskana und Friuli. Hinzu kommen ...

weiterlesen >>
 
     
Linie
     
 
Große Nachfrage nach Top-Kurzläufer-Zins Große Nachfrage nach Top-Kurzläufer-Zins

4,25 % p. a. auf 15 Monate, dabei Teilrückzahlungen schon früher - dieses Angebot stieß bei den Anlegern auf hohe Nachfrage. Damit werden kurzfristig bereits genehmigte Windkraftanlagen ...

weiterlesen >>
 
         
UDI Beratungsgesellschaft mbH, Geschäftsführer: Georg Hetz und Wolf-Dieter Heck, Amtsgericht Nürnberg: HRB 29076